» Wild Mind

Biografie

Schon im Alter von 17 Jahren kommt der gebürtige Italiener Daniel Soave im Herzen des Taunus das erste mal mit dem ekstatischen Tonkreis Namens Vinyl in Berührung.
In kürzester Zeit und kaum ein Jahr später folgen die ersten Bookings des aufstrebenden jung Dj´s im Raum Wiesbaden in Clubs wie dem „Basement“, der legendären „Wartburg“, dem „2se“ und dem „Kulturzentrum Schlachthof“. 1999 wird der nun 20-jährige Daniel Soave eingeladen den „Chill out Room“ des weit über die Grenzen des Rhein-Main-Gebietes bekannten Clubs mit seinem innovativen und abwechslungsreichen Sound zu beschallen. Es dauerte nicht lange, dass der Besitzer des Clubs auf ihn aufmerksam wurde und er vom „Chill out“ in den „House Room“ wechselte. Von da an ist der Italiener bis heute ein fester Bestandteil und Resident des Palazzos und regelmäßig an Veranstaltungen des dazu gehörigen Labels „we-love-music“ zu hören.

Die Bandbreite seines abwechslungsreichen Sounds erstreckt sich vom minimalistisch verspielten Opening, bis hin zum treibendem Techhouse. Dieses abwechslungsreiche Repertoire ist ein Garant für seine Intension den Hörer auf eine ganz spezielle Reise mit zu nehmen und mit jedem einzelnen Set eine kleine Geschichte zu erzählen.
Dabei sind groovige Beats und minimalstisch experimentelle Tracks die Basis um jedes Tanzbein in die nötige Stimmung zu versetzen. Knackige Basslines, treibende Flächen und unerwartete Soundstrukturen von Gitarren Riffs bis hin zu Hip Hop Elementen, gepaart mit emotionalen Breaks verleihen jedem Set eine persönliche und individuelle Note.

Diese Gabe hat sich weit über die Grenzen der Bundesrepublik herum gesprochen, wodurch Daniel Soave seine „Geschichte“ in einer Vielzahl der an Deutschland angrenzenden Nachbarstaaten Wochenende für Wochenende erzählt. Seit 2007 ist er Gastgeber der monatlichen Veranstaltungsreihe „Augen zu und Durch“. And the Beat goes on, and on, and on….

Kontakt

Allgemeine Anfragen an
» info@danielsoave.de

Booking-Anfragen an
» booking@danielsoave.de